Erziehungsberatung und Inklusion

Draußen bleiben? EBEN NICHT!

In Deutschland gibt es über 1000 Erziehungs- und Familienberatungsstellen. Hierhin können sich Kinder, Jugendliche, Eltern und andere Erziehungsberechtigte mit Erziehungsfragen und Problemen wenden. Aber wie inklusiv sind diese Angebote eigentlich? Sind Erziehungs- und Familienberatungsstellen auch eine gute Anlaufstelle für Familien, in denen Kinder oder Eltern mit einer Behinderung leben? Wenn nicht: Wie kann sich das ändern?

Lesen Sie weiter auf der Webseite der Lebenshilfe