Tagung in Brüssel zur Anerkennung des Konduktorenberufes

Ein riesengroßer Schritt in dem Anerkennungsprozess auf europäischer Ebene:

Die Tagung im EU-Parlament in Brüssel zur Anerkennung des Konduktorenberufes fand gestern am 10. Oktober statt. Mehrere Länder, wie das Vereinigte Königreich, Schweden, Frankreich, Belgien, Ungarn Polen und natürlich Deutschland  haben ihre Vertreter geschickt, um die Problematik der Anerkennung zu diskutieren. Die Sitzung wurde vom EU-Kommissar Dr. Tibor Navracsics und dem EP-Abgeordneten Ádám Kósa geleitet. Deutschland war sogar mit zwei Vorträgen von Beate Höß-Zenker und Peter von Quadt vertreten. Im Namen des Bundesverbandes nahm Tamás Magyar an der Sitzung teil. Das Programm zur Tagung finden sie: HIER

Wir hoffen, dass die Sitzung etwas bewirken kann in Brüssel, und die Anerkennug des Berufes von den zahlreichen in der EU tätigen KonduktorInnen bald möglich wird.