Der neueste Newsletter des bvkm

kurz & knapp

 

Liebe Leserinnen und Leser,
hier die von uns für Sie zusammengestellten Neuigkeiten:

Von uns

Grundsicherung: Die Regelsätze wurden zum 1. Januar erhöht. Menschen mit Behinderung, die bei ihren Eltern leben, werden außerdem ihre Wohnkosten ab 1. Juli leichter geltend machen können.

Sichere Mobilität: Der bvkm bittet seine Mitgliedsorganisationen um Mitteilung, welche Erfahrungen sie gegenwärtig bei der Beförderung von Rollstuhlfahrer*innen machen, die nicht auf einen herkömmlichen Kfz-Sitz umgesetzt werden können, sondern im Rollstuhl sitzend durch die Fahrdienste und Busunternehmen befördert werden müssen. Sind Ihnen Fälle bekannt, in denen die Rollstuhlfahrer*innen nicht befördert wurden, beispielsweise mit Verweis auf das Fehlen eines Kraftknotensystems?
Von anderen

BTHG: Ende 2016 hat der Bundesrat abschließend über das Bundesteilhabegesetz (BTHG), das Pflegestärkungsgesetz III (PSG III) und das Regelbedarfsermittlungsgesetz (RBEG) abgestimmt. Damit treten die Regelungen nun in den nächsten sechs Jahren nach und nach in Kraft. Die Bundesvereinigung Lebenshilfe informiert in zwei Handreichungen über weitere Einzelheiten:
BTHG: Was ändert sich?
BTHG: Wann tritt was in Kraft?
Der Paritätische hat eine Handreichung zur Umsetzung des BTHG für Leistungserbringer erstellt. Die Handreichung mit dem Titel 
Übergänge gestalten – gewusst wie!“ hat den Schwerpunkt Wohnen.

Krankentransport: Infolge des Zweiten Pflegestärkungsgesetzes hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die Krankentransport-Richtlinie an die neuen Maßstäbe der Pflegebedürftigkeit angepasst.

Inklusion fürs Smartphone: Aktion Mensch präsentiert die ersten „Inklumojis“, kostenlos als barrierefreie Tastatur-App im App Store sowie im Google Play Store verfügbar. 

Demnächst

2. Februar 2017 / Hamburg: Barrieren in den Köpfen überwinden –  Menschen mit Behinderung als Experten in eigener Sache (LEBEN MIT BEHINDERUNG HAMBURG)

10. Februar / bundesweit: Tag der Kinderhospizarbeit (erstmalig im Jahre 2006) macht auf die Situation von Kindern und Jugendlichen mit lebensverkürzender Erkrankung und deren Familien aufmerksam

Ausgeschrieben

Brühl: euer-vfk e.V. (Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte im Kreis Euskirchen und Rhein-Erft-Kreis) sucht Leitungskraft (m/w) „Ambulantes Betreutes Wohnen (ABW)“

Essen: bezev (Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit e.V.) sucht ab 1. April eine/n Referent/in für Öffentlichkeitsarbeit

Berlin: Die Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE) e.V. sucht Mitarbeiter/In (30 St./Woche) für das Projekt „Gemeinsam mehr erreichen – Entwicklung eines Konzepts zur Unterstützung der Selbsthilfeorganisationen von Menschen mit Seltenen Erkrankungen“ 


Herzliche Grüße sendet Ihnen das kurz & knapp-Team